Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

NorddeichNorddeich

Die Möwe Jonathan, NorderneyDie Möwe Jonathan, Norderney

HamburgHamburg

Berlin, OberbaumbrückeBerlin, Oberbaumbrücke

Begegnung im LuberonBegegnung im Luberon

Arc-et-Senans, JuraArc-et-Senans, Jura

Colorado, LuberonColorado, Luberon

Canal du MidiCanal du Midi

Paris Gare-du-NordParis Gare-du-Nord

GreetsielGreetsiel

Touren 2014

Veröffentlicht am 31.03.2014

SO 06.04.14 Pamina Radweg nach Seltz, Museum Haus Krumacker
Seltz (Saletio) war eine Keltensiedlung. Zahlreiche Funde, das wertvollste ein Bronceschwert , führten zum Museum im Haus Krumacker. Jeden 1. Sonntag von 14 – 17 Uhr geöffnet.
Länge 90 km in der Ebene.

SA+SO 10.05.+11.05.14 Trier Saar, Mosel Wochenendtour Anreise mit der Bahn bis Merzig. Saarschleife, Saarburg, Konz, Trier mit Porta Nigra, Dom, Liebfrauenkirche, Constantin Basilika, Kaiserthermen, Barbara Therme, Römerbrücke, Karl-Marx-Haus Da ich Übernachtung buchen muss, Anmeldung 4 Wochen vorher

29.05.14 - 01.06.14 Berlin hat ein Jubiläum, 25 Jahre Mauerfall, Geschichte, Architektur, Natur Im Zeitraum von Christi Himmelfahrt bis Sonntag. Anreise mit dem CityNightLine, sodass man wirklich 4 volle Tage für Berlin hat. Da ich Übernachtung buchen muss und günstige Bahntickets will, Anmeldung mindestens 8 Wochen vorher, besser noch bis 25.02.14. Man ist mit wenigen Pedalumdrehungen im Zentrum der Macht, nicht weit vom Hauptbahnhof ist der Bundestag im Reichstag, das Kanzleramt. Richtung Westen sieht man die Siegessäule, ist der Tiergarten. Richtung Osten Brandenburger Tor, Unter den Linden, am Dom vorbei sieht man schon den Fernsehturm am Alex. Karl-Marx-Allee mit ihren pompösen Wohnzeilen im Zuckerbäckerstil. Am Frankfurter Tor geht es rechts die Warschauer Strasse zur Oberbaumbrücke. Wir sind hier in Friedrichshain, auf der anderen Seite der Spree ist Kreuzberg. Aber hier auf der Ostseite steht auch die East-Side-Galerie mit dem berühmten Stück Mauer, die von Künstlern aus aller Welt bemalt ist. Hier in Friedrichshain ist im Sunflower auch unser Quartier, ein etwas anderes Hostel, in dem jedes Zimmer ein buntes Kunstwerk ist. Es ist jedes Mal, wenn ich in Berlin bin, schon wieder etwas anders, weiter entwickelt, aber immer noch das Sunflower. Ein Stück Berlin, denn Berlin ist nicht, Berlin wird ... . Geschichte und viele Facetten von Berlin kann man auf dem Mauerrundweg erfahren, da kommt man überall vorbei. Wir werden einige Teile des Mauerrundwegs radeln, Architektur aus dem Laufe der Geschichte anschauen, aber auch in der Natur entspannen. Einige Anhaltspunkte: Bernauer Strasse, Check-Point Charlie, der Wachturm in der Stresemannstr. ..., Architektur, die schon erwähnte Karl-Marx-Allee und als Gegenstück das bei der Internationalen Bauausstellung 1957 erbaute Hansa-Viertel mit dem Gropius-Haus und beim Olympia-Stadion das Corbusier-Haus. Aber natürlich auch Gendarmenmarkt mit dem Deutschen und Französischen Dom, Reichstag, Kanzleramt, ... Brandenburger Tor, die Quadriga zeigt dem Westen Berlins nur den Hintern, denn der Westen, wo der Tiergarten ist, das waren die Felder vor Berlin (im Krieg haben die Berliner dort übrigens wieder Kartoffeln und Feldfrüchte angebaut, der Wald wurde verheizt), Berlin Mitte ist im Osten. Natur mit dem Tiergarten, wo man unter anderem Schloss Bellevue mit dem Bundespräsidialamt und am anderen Ende den Potsdamer Platz erreicht. Am Potsdamer Platz, vor all den neuen Hochhäusern, steht immer noch die älteste Verkehrsampel der Welt, das rote und grüne Licht wandert oben auf einem horizontalen Kreis um die Ampel und gibt so die Richtung frei oder sperrt sie. Oder 25 km weiter draussen der Wannsee, Glienecker Brücke, die Parklandschaften von Potsdam, Pfaueninsel ... Berlin und seine Umgebung haben unheimlich viel zu bieten und sind einfach schön.


SA 05.07.14 600 Jahre Jubiläum Konzil Konstanz
Anreise mit der Schwarzwaldbahn. Jubel kommt vom jüdischen Wort „Jobel“, einem Widderhorn. Mit dessen Ertönen wurde ein Jubeljahr begonnen. Deshalb wird ein Ziel dieser Radtour auch die eine oder andere Ausstellung sein für die, die es interessiert. Das Konzil von Konstanz (1414-1418) wurde auf Veranlassung von König Sigismund von inzwischen 3. Papst Johannes XXIII einberufen. Konstanz war neutral und hatte die notwendige Infrastruktur. Themen waren die Beseitigung des Schismas, die notwendigen Reformen der Kirche, und die Lehren von Jan Hus, John Wyclif, Hieronymus von Prag.Die Imperia von Peter Lenk an der Hafenmole erinnert satirisch an die weltliche Seite des Konzils. Zu den beiden nackten nur mit den Insignien ihrer Macht bekleideten Figuren in ihren Händen sagt Peter Lenk: „... Es handelt sich bei den Figuren der Imperia nicht um den Papst und nicht um den Kaiser, sondern um Gaukler, die sich die Insignien der weltlichen und geistlichen Macht angeeignet haben. Und inwieweit die echten Päpste und Kaiser auch Gaukler waren, überlasse ich der geschichtlichen Bildung der Betrachter ...“