Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

NorddeichNorddeich

Die Möwe Jonathan, NorderneyDie Möwe Jonathan, Norderney

HamburgHamburg

Berlin, OberbaumbrückeBerlin, Oberbaumbrücke

Begegnung im LuberonBegegnung im Luberon

Arc-et-Senans, JuraArc-et-Senans, Jura

Colorado, LuberonColorado, Luberon

Canal du MidiCanal du Midi

Paris Gare-du-NordParis Gare-du-Nord

GreetsielGreetsiel

Weihnachtsfeier, Jahresende 2015

Veröffentlicht am 04.12.2015
ACHTUNG ORT HAT SICH GEÄNDERT, TERMIN BLEIBT
Freitag 4.12.15 18:30 im SCHLOSSCAFE
 
Vergesst das Palais Prinz Max !
Warum sollen wir uns mit dem Palais des Prinzen begnügen, wenn wir das Schloss des Markgrafen haben können :-)
 
Ich habe euch letzte Woche gemeldet, dass die Buchung für die Weihnachtsfeier perfekt ist und es haben sich auch schon viele angemeldet.
Jetzt am Freitag ruft mich die Chefin des Prinz Max an, dass die Zusage zu voreilig getroffen wurde, am Freitag, den 4.12. haben sie eine geschlossene Gesellschaft. Und sie muss leider meine Anmeldung stornieren.
Ich stecke momentan bis über den Hals in allem möglichen, da passte es eigentlich folgerichtig, dass auch das nicht leicht sein sollte. C' est la vie.
Am Samstag setzte ich mich also bei leichtem Regen aufs Rad, schönes Wetter hatten wie ja genug, und das hätte jetzt ja wirklich nicht zur Dramaturgie gepasst, ... die Suche geht weiter, ...
Ich drückte mir also die Nase platt an Fensterscheiben, um zu schauen, wie gross die Lokalitäten waren, studierte Speisekarten, ... überlegte wie hoch der Geräuschpegel wohl wäre, ...
aber alles kam mir jetzt eher wie eine Verlegenheitslösung vor, beim ersten Anlauf war es anders, da arbeitete ich meine Favoritenliste ab, wollte vielleicht auch was neues ausprobieren.
 
Und jetzt? Für eine Verlegenheitslösung seid ihr wahrlich zu schade :-)
 
Von der Stadt auf dem Weg zum Freibad am Rheinhafen schaute ich aufmerksam nach Lokalen aus, vielleicht ist da ein WOW dabei. Und da kam er, der Geistesblitz. Mit qietschenden Reifen riss ich mein Fahrrad rum und radelte zum Schlosspark. Wenn ich abends durchradle, liegt zwar alles im dunklen, aber ich wollte doch mal wissen, wie lange das Schlosscafe eigentlich auf hat. Ich gehe sehr gerne immer wieder zum Essen dorthin. Die italienische Küche ist gut, und die Familie Campanella strahlt eine Herzlichkeit aus, dass man sich zu Hause fühlt. An der Tür steht was von 23 Uhr. Um die Zeit habe ich es eigentlich immer dunkel gesehen. Aber ich bin ja nicht jeden Abend um diese Uhrzeit im Schlosspark. Ich trete ein "ich sehe gerade, Sie haben ja abends doch länger auf, könnte ich da vielleicht einen Tisch reservieren ? ...". Mama steht vom Cafetisch auf, "Im Winter kommt so spät niemand mehr vorbei, nach dem Museum vielleicht noch ein paar, aber nach sieben Uhr haben wir dann zu". "Schade", sagte ich bedauernd, aber es war ja zu erwarten. "Halt", meldete sich jetzt die Tochter, "wieviele sind Sie?". "Etwa Zwanzig haben sich bis jetzt gemeldet, so um die Drehe rum", antwortete ich. "Ich rede mit Papa", meinte sie, und ihre Mama lächelte bestätigend. Sie notierte sich meine Telefonnummern und gab mir ihre Karte.
Mir ging es gleich besser. Königlich. Weihnachtsfeier im Schloss, leckers Essen, viel Platz, keine Geräuschkulisse, Kinder können sich austoben ohne zu stören ... .
Als ich wieder raus ging in den strömenden Regen, kam die Sonne zaghaft raus, der Thron im Vorgarten, respekive Schlosspark glitzerte in den Sonnenstrahlen, die die Regentropfen in kleine Diamanten verwandelten. Jetzt muss es nur noch klappen und der Thron ist unser ... :-)
Heute am Sonntagabend radelte ich zum Mittagessen vorbei.
"Es klappt,", begrüßte mich Papa Campanella, er freue sich und ich solle nur nochmal ein paar Tage vorher sagen, wieviele es genau sind, er wird uns einen grossen Tisch in der Mitte richten.
 
Es gibt kein "schief gegangen", die besten Ideen kommen, wenn es keine einfache Lösung gibt, statt einer Notlösung habe ich jetzt ein Optimum besser als meine Anfangsideen. 
Warum bin ich da eigentlich nicht sofort drauf gekommen. KA 300. Endstation meiner Radtouren waren meistens die Schlosslichtspiele, einmal sassen wir auf ebendieser Terasse, um den Thron beim Abendessen zu bewundern. Zuhause in meiner Küche steht ein Stückchen Pavillon als Küchenhocker, ... der Geistesblitz, jetzt ist er doch gekommen.
Ich freu mich drauf, mit euch im Schloss diese Weihnachtsfeier am Ende der Radelsaison zu feiern :-)
 
Der Ort und der Termin liegen jetzt fest. Wer kommen möchte und sich noch nicht angemeldet hat, bitte anmelden, da das Schlosscafe wissen möchte, wieviele definitv kommen.
 
Wir treffen uns im Schlosscafe Freitag 4.12.15 18:30
 
Wer mit der Strassenbahn kommt, Haltestelle Marktplatz. Die S5 hält dort auch. Dann nach Norden zum Schloss. Vorbei an der farbenprächtigen Eiszeit um die Karl-Wilhelm-Statue, wo auf dem Eis die Pirouetten gedreht werden.  Und jetzt ist das Schloss auch nicht mehr zu verfehlen, durch das östliche Tor (rechts auf der Uni-Seite) in den Schlossgarten und da sieht man dann auch schon das Schlosscafe.
 
Es naht das Jahresende, die Blätter fallen,
Zeit für die Umfrage unter allen,
die mit uns radelten auf Touren,
die folgten unseren Spuren,
egal wie, wenn ich bestellen will einen Tisch,
dann sollte ich wissen so ungefähr,
wer alles kommen würde zu der Feier
zum Jahresende, drum bitte ich,
gebt bitte Bescheid, damit ich kann suchen ein Lokal,
das Platz für uns hat allemal.
Denn egal, wo und wann, ob in Karlsruhe oder auch aus,
es ist auffällig, Menschen haben kein zuhaus,
bevölkern Lokale, wo immer sie sind,
drum muss ich mich sputen, wenn ich eines find.
 
Drum jetzt genug gereimt und gedichtet,
gebt bitte Bescheid und nicht zu spät,
damit ich weiss, wo was geht!
 
Freitag war in den letzten Jahren unser Wunschtermin, Freitag abend ist auch generell beliebt.
Mein Vorschlag wäre der Freitag 4. Dezember, 18:30. Dann haben wir auch eines der folgenden Wochenenden im Dezember für den Adventskalender in Gengenbach.
 
Also wer hat Lust und Zeit ?