Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

NorddeichNorddeich

Die Möwe Jonathan, NorderneyDie Möwe Jonathan, Norderney

HamburgHamburg

Berlin, OberbaumbrückeBerlin, Oberbaumbrücke

Begegnung im LuberonBegegnung im Luberon

Arc-et-Senans, JuraArc-et-Senans, Jura

Colorado, LuberonColorado, Luberon

Canal du MidiCanal du Midi

Paris Gare-du-NordParis Gare-du-Nord

GreetsielGreetsiel

Hier einige Links, für Links auf fremde Seiten kann ich natürlich keine Verantwortung übernehmen:

ich werde immer wieder zu verschiedenen Sachen in Karlsruhe gefragt. Mal weiss ich darauf spontan eine Antwort. Mal muss ich mich erst wirklich fundierter schlau machen. Im folgenden deshalb Bemerkungen, die nicht unbedingt mit Radeln zu tun haben.

Mein Eichhörnchen

Veröffentlicht am 16.10.2017

Es ist schon Jahre her, da habe ich es mal erwischt, wer da immer meine Nüsse isst. Und das lustige dabei, je öfter, das mein Eichhörnchen kommt, desto mehr Kohlmeisen, Finken stellen sich ein. Warum, fragte ich mich. Und entdeckte, beim Knacken der Nuss und beim anschliessenden Knabbern fielen natürlich immer wieder Nusskrümel runter, auf die sich die Meisen und Finken stürzten. Oder noch lukrativeres Spekulieren: wenn das Eichhörnchen mehrere Nüsse entdeckte, knackte es die erste Nuss und verschwand schnell und war aber sehr schnell wieder zurück um die nächste Nuss zu holen. So schnell kann es die Nuss aber gar nicht gegessen haben, wie es wieder zurück war. Also beobachtete ich genauer. Die Nuss geknackt, etwas geknabbert, die Nuss als ok befunden und damit im Geäst verschwunden. Dort klemmte es den Rest der Nuss zwischen die Äste und holte sich die nächste, ehe die Nüsse weg sind. Um dann am Schluss, wenn keine Nüsse mehr da sind, die angefangenen Nüsse aus den Ästen zu holen und in aller Ruhe genüsslich zu verspeisen. Und die Vögel wissen, dass Eichhörnchen vergesslich sind, es sich also lohnt, darauf zu spekulieren und dann wenn das Eichhörnchen weg ist, die Nüsse rauspicken. Aber wehe, die Vögel machen das zu früh, dann erinnert sich das Eichhörnchen wieder, schreit die Vögel an und holt sich die Nuss.

Es hüpfte auch schon mal ein Vogel auf meinem Balkon, den Schnabel eingeklemmt in der Naht der Walnuss und brauchte dann schon einiges an Kunststücken, sich wieder von der Nuss zu befreien. Tja, was macht man nicht alles, um an leckere Nüsse zu kommen.

Und wo das Eichhörnchen die überall versteckt. Der Gepäckträger meines Fahrrades ist beliebt, nur leider temporär, die Nuss landet wieder auf dem Balkon, wenn ich sie nicht vorher unterwegs selber gegessen habe. Auch wenn ich hin und wieder in der Küche oder sonstwo in der Wohnung Nüsse entdecke, sind das eher Geschenke des Eichhörnchens an mich als nachhaltige Verstecke für den Winter.

 Im Fotoalbum habe ich eine Bilderserie, ich habe mir auf leisen Sohlen den Fotoapparat geholt, es sieht wirklich putzig aus, schau dir auch mal die Mimik der Eichhörnchen an. Es grinst richtig, wenn es eine Nuss entdeckt und dann schauen muss, auch an die Nuss zu kommen.

Mein Eichhörnchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Eichhörnchen hat was entdeckt,

was ihm seit Tagen lecker schmeckt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Nuss, die lässt es kreisen,

um immer wieder reinzubeissen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Knacken dauert seine Zeit,

drum schnell die Nuss in Sicherheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So schnell zurück, wo ist die Nuss ?

Find ich sie nicht, dann gibt’s Verdruss

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eichhörnchen schaut und grinst,

es hat sie wohl schon ausgelinst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Nuss entdeckt, man siehts ihm an,

wie es ausheckt einen Plan,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wie hin zur Nuss ? Vor allen Dingen,

muss man wohl als erstes springen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da liegt sie schon zum Greifen nah,

soll ich nun, Nein oder Ja?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorsicht ist Porzellankist’s Mutter

Ich bin oben, und unten das Futter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein letzter Sprung, es ist ja weich,

Eichhörnchen knabbert auch sogleich

Und freut sich sehr, so wie man sieht,

bevor es gleich von dannen zieht

 

Und jetzt 5 Jahre später ist es immer noch „mein Eichhörnchen“. Gelang es ihm lange, meinen Balkon vor anderen Artgenossen geheim zu halten durch allerlei Täuschungsmanöver, gibt es inzwischen mindestens 2 andere Eichhörnchen, die sich optisch so unterscheiden, dass es keine Zweifel gibt. Ein amerikanisches fast schwarzes und eines, das viel kleiner ist. Das könnte aber auch ein Kind meines Eichhörnchens sein.

Jetzt nach über 7 Jahren. Ich weiss nicht, wie alt Eichhörnchen überhaupt werden. Optisch denke ich, dass mein erstes Eichhörnchen immer noch am meisten kommt. Vielleicht ist es auch schon ein Nachkomme, dann hat sich auf jeden Fall meine Balkon-Walnuss vererbt.

Ganzen Eintrag lesen »

Stadtgeburtstag Karlsruhe KA300 Bilder

Veröffentlicht am 02.10.2015

Hier sind Bilder aus dem Stadtgeburtstag von Karlsruhe KA300 vom 17.06.2015 - 27.09.2015.

Dabei sind auch Bilder unserer Leuchtzelle vom 19.09.2015 Leuchtender Leerstand vor dem Quartier Zukunft in der Oststadt.

Und dann sind da Bilder vom verzauberten Schlossgarten zum Abschluss am Samstag 26.09.2015. Es war schon in der Testphase ein märchenhaftes Erlebnis. Am Donnerstag kam ich vom Nachtschwimmen im Sonnenbad zurück. Sternenklarer Himmel, der Mond auf dem Weg zum Vollmond. Und dann plötzlich, als ich mich dem Schlossgarten näherte, kam immer stärkerer Herbstnebel auf. Ach ja, der Herbst hat ja begonnen, aber so plötzlicher Nebel? Beim Schwimmen war noch alles ganz klar und jetzt so unvermittelt? Als ich in den Schlossgarten einbog, löste sich das Rätsel, ich war in einer anderen Welt, einer Welt der Gnome und Elfen. Wenn ein Hobbit über den Weg gelaufen wäre, hätte mich das nicht verwundert. Und am Samstag kommt ja dann auch noch Musik und Kunst dazu.

Bei den Bildern sind dann zum Teil weitere Kommentare, die man lesen kann, wenn man die Bilder anklickt.

Bilder zum Stadtgeburtstag 17.06.2015 mit Bildern zu unserer Leuchtzelle zum Stadtleuchten

Ganzen Eintrag lesen »

Skulpturen von Andreas Helmling

Veröffentlicht am 12.04.2015

Heute ging es um die Skulptur vor dem Studentenwohnheim der Musikhochschule vor dem Gottesauer Schloss am Ostadtkreisel.

Beim Recherchieren habe ich dann festgestellt, dass der Bildhauer Andreas Helmling zum Beispiel auch die Panther vor dem Naturkundemuseum und vor allem auch die Grossinstallation Ettlinger Tor geschaffen hat.

Hier der Link auf die Seite von Andreas Helmling:

http://www.andreashelmling.de

Musikalischer Engel vor dem Studentenwohnheim der Musikhochschule am Kreisel (2006)

http://www.andreashelmling.de/typo3temp/pics/060328_grasengel_2_25c07dad65.jpg

Bei Nacht mit Schattenspiel:

http://www.andreashelmling.de/typo3temp/pics/nacht_gesamt_25_detstheller_dcb19e76c8.jpg

 Musikalischer Engel nachts mit SchattenspielMusikalischer Engel nachts mit SchattenspielMusikalischer Engel vor der Musikhochschule am Gottesauser Schloss (Andreas Helming 2006)Musikalischer Engel vor der Musikhochschule am Gottesauser Schloss (Andreas Helming 2006)

 

Ganzen Eintrag lesen »

Disclaimer

Veröffentlicht am 29.07.2014

Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten („Hyperlinks“), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Bitte klicken Sie oder benutzen Sie die Back-Funktion Ihres Browsers, um zur Ursprungsseite zurückzukehren!

Disclaimer

 


© 1999 – 2016 disclaimer.de. Keine Haftung für Daten und Inhalte, die Nutzung dieses Dienstes erfolgt auf eigene Gefahr. Die Verwendung dieses Dokumentes außerhalb des Verantwortungsbereiches von disclaimer.de ist untersagt. Obwohl aus Gründen der Lesbarkeit im Text die männliche Form gewählt wurde beziehen sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter.

Ganzen Eintrag lesen »